Personal Power

Ursache und Wirkung V

Den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung zu ignorieren führt dazu, dass Menschen und somit ganze Gesellschaften den Bezug zum Miteinander verlieren. Dies führt dazu, dass ein harmonisches – neudeutsch „soziales“ Miteinander nicht mehr möglich ist.

Ob ein Mensch sozial ist oder nicht, hat nichts mit der Gesellschaftsschicht zu tun, in der er sich bewegt. Leider findet man in den gehobenen Schichten genauso viele unsoziale Menschen, wie in anderen.

Ich habe letztlich ein Interview mit einem Motivationstrainer gelesen. Der Anfang war noch nachvollziehbar doch dann folgte genau das, was die Gesellschaft den erfolgreichen Menschen eintrichtern will und was alles andere als sozial ist.

Er sagte sinngemäß, dann man, wenn man erfolgreich sein will, für das, was man tun brennen muss. Bei ihm ginge diese Einstellung sogar soweit, dass er Mercedes fährt, weil er für Mercedes brennt.

Nun, ich kenne sehr wohl die firmeninternen Richtlinien, mit denen BMW, Mercedes und sicher auch Audi ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen anstachelt. Vermutlich kennt jeder, der eine dieser Nobelkarossen fährt auch die Einstellung in Bezug auf die Kunden, die primär beliefert werden sollen.

Tja, weit gefehlt. Es geht schon lange nicht mehr um die inländische Käuferschicht. Motoren und Ausstattungsmerkmale werden auf den Verkauf nach Übersee optimiert und ausgerichtet. So erklärte mir zumindest ein Verkäufer die mir fragwürdige Konfiguration mancher Fahrzeugtypen.

Doch zurück zur Energie. Zurück zur Motivation. Ich freu mich, dass der Motivationstrainer für Mercedes brennt, doch würde er seine Motivation ohne Emotionen betrachten können, dann könnte er erkennen, dass seine Motivation grenzwertige Vorgehensweisen zur Mitarbeitermotivation und Effizienzsteigerung unterstützt und sich sein „Brennen“ am Ende nur darauf bezieht, dass er sich mit dem Image identifiziert, dass er sich mit dem Stern auf der Haube in manchen Gesellschaftsschichten erkauft.

Wenn wir lernen würden, dass unsere Persönlichkeit nicht von der Menge und Qualität der Objekte abhängt, mit denen wir uns umgeben, sondern dass wir Respekt und Freundschaft erlangen, indem wir uns angemessen verhalten, dann könnten wir selbst den regierungsseitigen Einfluss steuern, der uns zu diesen Materialisten geformt hat.

Emotion ist wichtig, das steht außer Frage. Die Medien, die Politik und die Religion nutzen leider unsere Emotionen dazu, uns zu manipulieren. Da wir von Kindesbeinen an mit dieser Manipulation leben, erkennen wir die Absicht hinter dieser „Fernsteuerung“ nicht, die beabsichtigt, uns zu etwas zu machen, dass wir gar nicht sein wollen und etwas zu kaufen, dass wir nicht brauchen.

17.2.17 13:11

Letzte Einträge: Ursache und Wirkung VI, Ursache und Wirkung VII, Ursache und Wirkung VIII, Ursache und Wirkung IX, Pssst, das sagt man doch nicht!, Wahrheit - Verhaltensweisen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen